Kulinarische Winterwanderwoche Südtirol

Seiser Alm – Passeiertal – Ultental
07. - 11. Februar 2022 / 5 Tage
€ 459,-

Inklusiv-Leistungen

  • gesamte Fahrt im Pernsteiner-Luxusreisebus
  • 4 x Nächtigung mit Halbpension im 3* Hotel Zum Löwen in Mölten
  • Speck-Käse Häppchen und ein Glas Wein zur Begrüßung
  • 1 x Südtiroler Abend im Rahmen der Halbpension
    (Spezialitäten aus der Südtiroler Küche)
  • 1 x Alpen & Adria Abend im Rahmen der Halbpension
    (Tiroler Köstlichkeiten und italienische Fischspezialitäten)
  • 1 x Knödelabend mit leckeren Knödel Spezialitäten, Salatbuffet, Hauswein und Wasser inklusive
  • Freie Nutzung der Sauna und des Hallenbades
  • Wirtshausmarkt mit Schnapsbrennerei, Speckhersteller, Holzschnitzer und lokalen Naturprodukten
  • 3 x geführte Ganztageswanderungen
  • sämtliche Mauten, Steuern und Ortstaxen

 

Doppelzimmer € 459,- pro Person
Einzelzimmerzuschlag € 60,-

Bitte beachten Sie die Öffnet externen Link in neuem Fensteraktuellen Reiseinfos

Südtirol ist ein Wanderland – auch im Winter. Beim Winterwandern entdecken Sie Südtirols ruhige Seite. Über das ganze Land verteilt erreichen Sie auf gespurten Winterwanderwegen Aussichtspunkte, verschneite Wälder und einladende Hütten. Bei frischer Luft und klarer Sicht nehmen Sie die Natur mit allen Sinnen wahr. So wird Winterwandern zum Erlebnis. Es gibt kaum eine gesündere Art die herrliche Bergwelt zu entdecken, in die Welt der bleichen Berge einzutauchen und die Seele baumeln zu lassen.

1. Tag: Montag, 07. Februar: Anreise ins winterliche Südtirol

Abfahrt um ca. 06.00 Uhr in Rohrbach bzw. Altenfelden – Linz – Salzburg – Innsbruck – Bozen – Mölten. Nach dem Zimmerbezug im schönen Hotel können Sie sich im hauseigenen Wellnessbereich entspannen oder Sie unternehmen einen winterlichen Spaziergang im idyllischen Mölten.

 

2. Tag: Dienstag, 08. Februar: Winterparadies Seiser Alm

Heute haben Sie Gelegenheit den Wellnessbereich im Hotel zu genießen oder eine Wanderung auf der Seiser Alm zu unternehmen. Die grandiose und einmalige Kulisse mit Ihren verschneiten Weiten, machen die Seiser Alm zum Traum Wanderparadies. Die Umlaufbahn bringt Ihre Gäste zum Almdorf Kompatsch, von wo aus die Wanderung beginnt. Entlang des Tafelbergs und unterhalb der Rosszähne ist das Ziel die Mahlknechthütte. Der Weg zurück führt über Wiesen und Wälder durch eine bezaubernde Winterlandschaft.

Streckenlänge: ca.12,5 km – Auf und Abstieg ca.335 Höhenmeter

Gehzeit ca. 4,5 Stunden, Schwierigkeitsgrad: mittelschwer

3. Tag: Mittwoch, 09. Februar: Passeiertal

Nach dem Frühstück geht es in eines der bekanntesten und urtümlichsten Täler Südtirols. Die Wanderung führt von Pfelders entlang des Faltschnalbach zur uralten Hofsiedlung Lazins. Weiter Taleinwärts zum weiten Talkessel der Lazinser Alm, wo der gespurte Weg zur neu erbauten Almhütte hochführt. Bei erholsamer Ruhe und unberührter Natur sind es die Gipfel und steilen Wände der 3.500 m Hohen Wilde und des Seelenkogels, die hier den Talkessel begrenzen. Zurück über die sonnige Talseite und über die Bäuerliche Hochsiedlung Zeppichl.

Streckenlänge: ca. 9,5 km – Auf und Abstieg ca.270 Höhenmeter

Gehzeit ca. 3 h, Schwierigkeitsgrad: leicht bis mittelschwer

 

4. Tag: Donnerstag, 10. Februar: Winterwandern bei den Bergbauern

Winterwandern im Ultental verbindet sanfte Bewegung im Freien mit dem Erleben bäuerlicher Kultur. Besonders faszinierend ist hierbei der Ultner Höfeweg. Er verläuft vom Dorf Kuppelwies nach St. Gertraud, vorbei an den traditionellen Ultner Bauernhäusern mit den typischen Schindeldächern. Entlang des Weges befindet sich auch das Talmuseum im Dorf St. Nikolaus. Weiter führt die Wanderung zum Wahrzeichen des Ultentals, den Ultner Urlärchen. Bei einer 1930 umgestürzten Lärche wurden über 2.000 Jahresringe gezählt und sie gilt als der älteste Nadelbaum Europas.

Streckenlänge: ca. 11 km – Auf und Abstieg ca. 300 Höhenmeter, Gehzeit ca. 3,5 h

Schwierigkeitsgrad: leicht bis mittelschwer

 

5. Tag: Freitag, 11. Februar: Heimreise

Am Vormittag haben Sie noch Gelegenheit, die herrlichen Wintertage im Wellnessbereich des Hotels ausklingen zu lassen. Beginn der Heimreise über Bozen – Innsbruck – Salzburg – Linz – zurück.

(Programmänderungen vorbehalten)